Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Vorstandschaft Ausschuss Ausschuss bis 2019 Chorleitung Karlheinz Schreg Termine Country Night Lust auf Genuß Konzert 2017 Konzert 2019 Singstunden Mediathek Gästebuch Gästebuch2 Vereinschronik 1877 - 1937 1947 - 1960 1963 - 1966 1971 1976 - 1977 2002 - 2010 2011 - Kinderferienprogramm KiFePro2016 Kirchplatzfest Kirchplatzfest 2018 Kirchplatzfest 2019 Ausflug Köln Ausflug Köln Seite 2 Impressum LeereSeite BerichtJHV BerichtJHV2013 Rom Film für Gäste Bericht JHV 2016 Bericht JHV 2017 Bericht JHV 2018 Bericht JHV 2019 Bericht Konzert 2019 Seis 2018 Bericht JHV 2015 

2002 - 2010

Die Geschichte des Sängerbundes Göggingen 1877

2002Der Gautag vom Silchergau wurde am 9.3. in der Gögginger Gemeindehalle abgehalten.Die Jubiläumstage zum 125-jährigen Bestehen vom Sängerbund Göggingen wurden vom 01. bis 03. Juni, sowohl in der Gemeindehalle als auch in einem Festzelt gefeiert. Mit dem Fassanstich von Bürgermeister Walter Weber wurden die Festtage eröffnet, fortgesetzt mit einem Tanzabend.Der zweite Tag begann mit der Totenehrung auf dem Friedhof mit anschließendem ökumenischen Gottesdienst in der Gemeindehalle. Der Rest des Vormittags und der Nachmittag wurde durch ein Freundschaftssingen von 20 teilnehmenden Chören weitergeführt.Parallel zu den Chorvorträgen in der Gemeindehalle unterhielten der M.V. Horn zum Frühschoppen und am Nachmittag der M.V. Leinzell im Festzelt die zahlreich erschienen Gäste mit stimmungsvoller Musik. Zum Ausklang der Festtage gab es noch ein Kinderfest, gestaltet vom Kindergarten und der Grundschule Göggingen.Nur durch großzügige Unterstützung und unbürokratische Mithilfe der örtlichen Vereine waren diese Feierlichkeiten in diesem Rahmen zu bewältigen.Zum Abschluss des Jubiläumsjahres gab es am 2.11. noch ein gemeinsames Konzert in der Gemeindehalle mit dem sehr bekannten Chor "Fellbacher Trollinger", dem Akkordeonorchester Waldstetten und dem Sängerbund Göggingen. Das Publikum in der vollbesetzten Halle war von den Vorträgen hellauf begeistert.2003Neben den verschiedenen üblichen Besuchen und Mitwirkungen bei einigen Konzerten und Liederabenden mit befreundeten Chören, war der Vereinsausflug mit Konzertprogramm nach Wien der Höhepunkt des Jahres.Eine Stadtrundfahrt mit den vielen interessanten Sehenswürdigkeiten stand auf dem Programm. Natürlich durfte ein Besuch im "Wiener Prater" nicht fehlen. Ein beeindruckendes Erlebnis war die Mitgestaltung eines Gottesdienstes im Stephansdom.Am Ende gab es für den gelungenen Chorgesang einen, wie es im Protokoll vermerkt ist, herzdurchreißenden Beifall! Mit einer Wanderung durch den Weinlehrpfad, aufgelockert durch ein paar Weinlieder, wurde dieser Ausflug beendet. 2004Bei der Generalversammlung am 23.01. gab es Ehrungen für aktive Mitgliedschaft:25 Jahre: Horst Schubert30 Jahre: Hermann Lakner40 Jahre: Alfons Eßwein, Eugen Haldenwanger, Anton Pflieger50 Jahre: Richard Hölldampf, Hans Kanzler24.04. Beteiligung am Konzert in Schrezheim mit dem MGV Eggenrot. 08.05. Gesangliche Mitgestaltung beim Festakt von Partnervereinen "MGV Frohsinn Lenzell"24.-26.07. Konzertreise nach Seis in Südtirol. Der Seiser Männerchor veranstaltete ein internationales Sängertreffen mit 10 Chören, wozu der Sängerbund eingeladen war.Zum ersten Mal veranstaltete der Sängerbund am 30.10. ein "Südtiroler Weinfest", mit Südtiroler Weinen, traditionellen Speisen und einer originalen Südtiroler Musikgruppe.Unser Partnerverein "MGV Frohsinn Leinzell" gab anlässlich seines 75-jährigen Bestehens am 21.11. eine Festmesse in der St. Georgskirche mit anschließender Totenehrung, bei der der Sängerbund mitgewirkt hat.Am 27.11. umrahmten wir die Weihnachtsfeier des Blindenvereins Aalen mit einigen Liedern.2005Für 50-jährige aktive Mitgliedschaft erhielten bei der Generalversammlung am 23.01, Hans Beierle und Hermann Kanzler eine Anerkennungsurkunde und die Ehrennadel des Vereins. Unter dem Motto - Von Verdi bis Schützenjäger - gab der Sängerbund mit dem MGV Eggenrot und dem Musikverein Horn ein gemeinsames Frühjahrskonzert. Die Zuhörer waren von den vielseitigen Vorträgen voll begeistert und spendeten großen Applaus.Eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung wurde unser erstes Kirchplatzfest rund um die Nikolauskirche am 25. und 26. Mai.Ausflug nach Dresden vom 22. Bis 24.10.2005.Erste Station auf der Fahrt war das Grenzdorf Mödlareuth, das unter DDR-Zeiten geteilt war. Erstaunlich mit welchen Mitteln und Schikanen der „eiserne Vorhang“ erstellt und ausgestattet wurde. Am Samstagabend begleitete unser Chor musikalisch einen Gottesdienst in der Radeburger Kirche. Eine Stadtbesichtigung mit Führung durch das wunderschöne Dresden stand am Sonntag auf dem Programm. Die berühmte Frauenkirche befand sich noch im Wiederaufbau und konnte daher nicht berücksichtigt werden. Zum Ende des Ausflugs gab es noch eine Fahrt ins Elbsandsteingebirge und die Besichtigung der Festung Königstein.2006Vom 14. Bis 16.06. wurde das zweite Kirchplatzfest wieder erfolgreich abgehalten.22.07. Singstundenabschluss mit Tagesfahrt nach Bad Wimpfen, Burg Guttenberg, Besichtigung der dortigen Falknerei, verbunden mit einer Flugvorführung. Auf der Rückfahrt machten wir einen Zwischenstopp in Alfdorf-Brech bei Familie Köngeter.Nach einer Planwagenfahrt und anschließendem Essen hat man den frohgesinnten Tag ausklingen lassen.Einer Einladung zufolge nahmen wir bei dem Konzert des Gesangvereins Pommertsweiler am 04.11. teil, den unsere Dirigentin Frau Schäffler musikalisch betreut.2007Im Januar wurde die Zusammenarbeit mit Frau Anneliese Schäffler nach sechsjähriger Tätigkeit beendet.An der Generalversammlung am 16.01. wurde für aktive Mitgliedschaft geehrt:25 Jahre: Hans Grimm30 Jahre: Martin Bihlmaier und Hermann Maier40 Jahre: Werner Abele60 Jahre: Walter WohlfahrtAm 10.04. übernahm Herrn Bernd Büttner die Chorleitung vom Sängerbund.Der Singstundenabschluss am 14.07. wurde wieder mit einer Blaufahrt gestaltet. Stationen waren:Kloster Lorch mit Besichtigung des Stauferrundbildes von Maler Hans Kloss,Remstalort Großheppach mit Mittagessen in einem gemütlichen Dorfkeller, Daimlermuseum Stuttgart.Auf der Rückfahrt gab es einen letzten Halt in Stetten im Remstal - in dem dortigen Sängerheim des Gesangvereins mitten in den Weinbergen. Bei einem guten Essen, einem „Remstäler“, sowie mit Gesang und gemütlicher Unterhaltung ging diese gut organisierte Fahrt wieder einmal gut gelaunt zu Ende.Das „Südtiroler Weinfest“ wurde dieses Jahr am 27.10. zum vierten Mal veranstaltet.2008Bei der Generalversammlung am 22.01. konnte sich unser Chorleiter Bernd Büttner der Öffentlichkeit vorstellen. Dabei bemerkte er, dass dies sein erster reiner Männerchor sei und es nicht bereut habe.Am 05.04. beteiligte sich der Sängerbund am Frühjahrskonzert vom Gesangsverein Ruppertshofen. Im Bericht der Tageszeitung vom Konzert war unter anderem vermerkt: „Einen besonderen Hörgenuss boten die Gäste des Sängerbundes Göggingen, in dem das ganze Stimmvolumen eines reinen Männerchores hervorragend zum Ausdruck kam. Die Sänger machten durch ihre perfekte Darbietung ihrem neuen Dirigenten Bern Büttner bei seiner Premiere alle Ehre!“Mit einem Jahr Verspätung, bedingt durch den Chorleiterwechsel, fand am 19.04. anlässlich unseres 130-jährigen Bestehens, das Jubiläumskonzert statt.Im ersten Teil trat neben dem Sängerbund der Chor aus Bargau unter der Leitung von Oliver Geiger auf. Der zweite Teil des Konzerts, unter dem Motto „Brasilianische Nacht“, gespickt mit entsprechenden Liedern, begleitet am Klavier von Martin Thorwart, wurde vom zahlreichen Publikum mit Begeisterung aufgenommen und mit viel Beifall bedacht. Ein besonderer Augenschmaus, passend zum Motto des Abends, war der Auftritt einer brasilianischen Tanzgruppe. Fazit: Ein gelungenes Konzert!Schon zum fünften Mal besuchte der Sängerbund vom 26. bis 27.07. den Seiser Chor in Südtirol, verbunden mit dem traditionellen Männerchortreffen und dem obligatorischen Gottesdienst auf der Naturbühne des Puflatsch.17. bis 19.10. Konzertreise nach Prag. Höhepunkt der Reise war die Mitgestaltung einer Messe im Veitsdom auf der Prager Burg. Nach einer Gruppenbildaufnahme vor dem Eingangsportal des Doms wurde nochmals ein Lied gesungen, das von den zahlreichen Touristen mit kräftigem Applaus bedacht wurde. Mit vielen bleibenden Eindrücken von den reichhaltigen Sehenswürdigkeiten der „Goldene Stadt“ ging es auf die Heimreise.2009Einem Antrag zufolge, welcher rechtzeitig schriftlich beim Vorsitzenden eingegangen ist, wurde in der Generalversammlung am 20.01. eine Beitragserhöhung von 15,00 auf 20,00 Euro mehrheitlich beschlossen.Singstundenabschluss am 01.08. mit einer Blaufahrt. Stationen waren: Seniorenstift Ingelfingen, verbunden mit einem Ständchen für die Heimbewohner Creglingen, Herrgottskirche mit dem berühmten Riemenschneideraltar Rothenburg o.d.Tauber mit geführter StadtbesichtigungFichtenau-Lautenbach – Abschluss im „Storchennest“Zum ersten Mal veranstalteten wir am 24.10. eine „Country-Night“, musikalisch gestaltet von der Country-Band „The Chaps“. Mit einem hervorragend zubereiteten Essen vom Buffet, Kaffee und Kuchen, sowie einem Mitternachtsimbiss waren die Besucher von dieser Super-Party begeistert und vollauf zufrieden. 2010Folgende Ehrungen bei der Generalversammlung am 19.01. gab es für 25 Jahre Mitgliedschaft:Georg Maier, Karl-Heinz Schreg, Steffen Schubert und Gerhard Pahlke (teils passiv)Am 24.04. fand unser Frühjahrskonzert statt. Nach einer Idee von Dirigent Bernd Büttner wurde ein Singspiel „Italien – eine Reise in 6 Bildern“ in der Gemeindehalle aufgeführt. Bekannte Lieder, wie Capri-Fischer, Santa Luzia, Funiculi, Funiculà oder das Chianti-Lied wurden vom Chor vorgetragen. Zur Auflockerung des Programms wurde eine kleine Feriengeschichte mit einigen Spielszenen eingefügt, getextet und einstudiert von Dorothee Wörner und dargestellt von Anni Krüger und Hannes Bielesch. Die Chorvorträge wurden am Klavier von Martin Thorwart und vom Akkordeon-Ensemble Waldstetten unter der Leitung von Dietmar Schimmele begleitet. Sie haben mit eigenen Vorträgen zum großartigen Gelingen des Konzertes beigetragen.Das Kirchplatzfest vom 31.05. bis 01.06., stand wetterbedingt unter einem etwas unglücklichen Stern, die Durchführung war letztendlich dennoch zufriedenstellend.Einer Einladung zufolge besuchte der Sängerbund am 25.06. ein Gartenfest in Schwabsberg, einem Tätigkeitsort von Bernd Büttner.Die zweite „Country-Night“ am 23.10. war auch dieses Mal ein voller Erfolg.19. bis 25.11. Konzertreise / Ausflug nach Rom. Eine 87-köpfige Gruppe, ein Teil mit dem Bus, ein Teil mit dem Flugzeug, machte sich auf die Reise in die „Ewige Stadt“. Neben ausgiebigen Besichtigungen des „Romantischen Roms“, dem Besuch der päpstlichen Basiliken St.Paul v.d. Mauern, St. Giovanni in Lateran, St. Maria Maggiore war die Mitgestaltung einer Hl. Messe der absolute Höhepunkt der Romreise, vor allem für die Sänger. Der Chor brachte mit „Panis Angelicus“, „Ave Verum“ und „Locus Iste“ drei lateinische Lieder zu Gehör. Auch war den Sängern die Möglichkeit eingeräumt, in allen drei anderen päpstlichen Basiliken zu singen, was wahrscheinlich nur wenige Chöre von sich behaupten können. Am letzten Tag der Reise nahmen alle Teilnehmer an der Generalaudienz von Papst Benedikt XVI. teil. Alle anwesenden Gästegruppen wurden in derer Heimatsprache einzeln begrüßt, so auch die Teilnehmer des „Sängerbund Göggingen“.Beeindruckt von der unwahrscheinlichen Vielfalt der Römischen Baukunst, sowie von den anderen Sehenswürdigkeiten, waren sich alle Teilnehmer einig, eine nicht zu vergessende Reise erlebt zu haben, nicht zuletzt dank einer organisatorischen Meisterleistung von Vorstand Martin Bihlmaier!