Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Vorstandschaft Ausschuss Ausschuss bis 2019 Chorleitung Karlheinz Schreg Termine Country Night Lust auf Genuß Konzert 2017 Konzert 2019 Singstunden Mediathek Gästebuch Gästebuch2 Vereinschronik 1877 - 1937 1947 - 1960 1963 - 1966 1971 1976 - 1977 2002 - 2010 2011 - Kinderferienprogramm KiFePro2016 Kirchplatzfest Kirchplatzfest 2018 Kirchplatzfest 2019 Ausflug Köln Ausflug Köln Seite 2 Impressum LeereSeite BerichtJHV BerichtJHV2013 Rom Film für Gäste Bericht JHV 2016 Bericht JHV 2017 Bericht JHV 2018 Bericht JHV 2019 Bericht Konzert 2019 Seis 2018 Bericht JHV 2015 

2011 -

Die Geschichte des Sängerbundes Göggingen 1877

2011Ehrungen bei der Generalversammlung Für 50-jährige aktive Mitgliedschaft: Erwin Hölldampf, mit Erhalt einer Urkunde und der Ehrennadel vom "Chorverband Friedrich Silcher“. Für 40-jährige passive Mitgliedschaft: Günther Bleicher, Kurt Veit, Hans-SiegfriedWörner. Für 30-jährige passive Mitgliedschaft: Ewald Bihlmaier, Werner Kolb. Ferner gab es die traditionellen Veranstaltungen wie Generalversammlung, musikalische Mitgestaltung des Bittgottesdienstes in „Kratzers Hütte“, siebtes Kirchplatzfest, Singstundenabschluss mit Blaufahrt ins Neckartal und Besuch im Technikmuseum Sinsheim, dritte County-Night und die Weihnachtsfeier im Ochsen in Schechingen.2012Ehrungen Für 60-jährige passive Mitgliedschaft: August Günthner, Bruno Schmid. Für 40-jährige passive Mitgliedschaft: Hans Pflieger, Georg Kratzer.Vorsitzender Martin Bihlmaier konnte erfreulicherweise mitteilen, dass drei neue Sänger hinzugekommen sind.Im April beim Frühjahrskonzert unter dem Titel „Man(n) singt deutsch“, gemeinsam mit dem Schulchor der Grundschule Göggingen. In der Presse wurde von einem grandiosen Konzert berichtet in dem allerhand im besten Sinne geboten wurde. Gesungen wurden unter anderem bekannte Schlager und Evergreens wie „die kleine Kneipe“, „Ich war noch niemals in New York“, „Ohne Krimi geht die Mimi“, „Über sieben Brücken musst du gehen“ und „Danke für die Lieder“. Akribisch einstudiert und dirigiert von Chorleiter Bernd Büttner sowie zuverlässig und einfühlsam begleitet am Klavier von Martin Thorwart war das zahlreich erscheinende Publikum von sämtlichen Chorvorträgen begeistert und spendete entsprechenden Applaus.Munter und mit Feuereifer brachte der Schulchor einige Ohrwürmer zu Gehör. Nach dem Schlusslied haben dann der Männer- und Schulchor gemeinsam „We are the word“ und „Bewahrt die Welt für unsere Kinder“ vorgetragen und es gab dafür lang anhaltenden Beifall und Bravorufe. Erst nach einer Zugabe durften die Akteure die Bühne verlassen.Aufgelockert wurde das Programm durch hervorragende und hochkarätige Tanzeinlagen vom Tanzsportclub Rot-Weiss aus Schwäbisch Gmünd.Durch das gesamte Programm führte in brillanter Weise, gespickt mit schwäbischem Humor und gekonnten Vorträgen unter anderem „Dr Gsangverei“, Polizeioberat Helmut Aargauer aus Schwäbisch Gmünd.Der diesjährige Ausflug vom 4. bis 6. Oktober ging nach Köln und Düsseldorf mit jeweiliger Stadtführung. In Köln gab es zusätzlich noch eine Dombesichtigung und eine Panoramafahrt auf dem Rhein. Höhepunkt für die Sänger war die gesangliche Mitgestaltung des Mittagsgebets im Kölner Dom. Die Teilnehmer des Gottesdienstes spendeten anschließend Beifall. Sichtlich erfreut und zufrieden zeigte sich auch unser Chorleiter über den gelungenen Auftritt in der größten Kathedrale Deutschlands. In der Vorweihnachtszeit gab der Sängerbund ein kleines Konzert im Pflegewohnheim Schechingen zur großen Freude der Bewohner. Unmittelbar davor am selben Tag konnten die Gögginger Bürger dasselbe Liederrepertoire in der Johanniskirche beim mitgestalteten Gottesdienst anhören.2013Der Gottesdienst zum 5-jährigen Bestehen der Nachbarschaftshilfe am 18. Februar wurde von uns mit Gesang und unserem Dirigent an der Orgel in der St.-Vitus-Kirche in Heuchlingen mitgestaltet. Hierbei begeisterte er die Zuhörer mit Registern der Kirchenorgel, die seit langen keiner mehr benutzt hatte. Im April wurde mit der 1. Dirndl-und Lederhosenparty versucht einen neuen Publikumsmagnet zu schaffen. Dies wurde leider mit einer sehr geringen Besucherzahl quittiert, wobei die Veranstaltung an sich ein sehr schönes Ereignis war. Aufgrund des ungewöhnlich nasskalten Wetter an Fronleichnam in diesem Jahr, wurde das traditionelle Kirchplatzfest in den Juli verschoben. Im Juli wurde das neunte Kirchplatzfest am letzten Tag des Fests mit einem Unwetter beendet, wobei wir mehr Glück als die Regionen südlich der Rems hatten und kaum etwas zerstört wurde. Der Höhepunkt des Jahres war die Konzertreise des Chores Ende September an den Gardasee und nach Venedig. Ein gutes Quartier in Desenzano war Ausgangspunkt für Besuche der Städte Verona, Sirmione und Venedig, in denen der Reisegesellschaft eine fachkundige Führung geboten wurde. Für alle unvergesslich war, neben spontanen Gesangsdarbietungen in Kirchen in Verona und Sirmione, die musikalische Gestaltung eines Gottesdienstes im Markusdom in Venedig. Die 5. Country-Night war am Ende trotz schleppendem Kartenvorverkauf ein voller Erfolg. 2014Ehrungen Für 25 Jahre aktives Singen: Dieter Walczuch. Für 50 Jahre aktives Singen: Alfons Esswein, Eugen Haldenwanger, Anton Pflieger. Für 60 Jahre aktives Singen: Richard Hölldampf Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft: Karl Maier. Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft: Hermann Lakner, Dieter Dessol, Hans Wohlfahrt, Karl-Heinz Wörner. Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft: Helmut Bielesch, Herbert Maier. Für 60 Jahre passive Mitgliedschaft:. Hans Kratzer. Beim Frühjahrskonzert im April unter dem Motto „Musikalisch unterwegs“ wurde das Publikum mit Swing, Marsch, Pop und alten Klassikern begeistert. Zu Beginn des Konzerts überzeugten die Sänger mit detailliert einstudierten a capella Stücken. Im Mittelteil des Konzerts konnten die Sänger pausieren, da die Anwesenden durch die Big Band des Scheffold Gymnasiums unter der Leitung von Anton Breinich ihr Repertoire zum Besten gab. Im letzen Teil des Konzerts schlossen die Sänger mit weiteren Stücken unter der Leitung von Bernd Büttner und der Klavierbegleitung von Martin Thorwarth das Konzert ab und konnten die begeisterten Zuhörer in den gemütlichen Teil nach dem Konzert entlassen. Am 14. Mai beteiligten wir uns bei der Vorstellung der Gemeinde Göggingen auf der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd / Wetzgau bei der Sparkassenbühne. In diesem Rahmen brachten wir mehrere Liedvorträge vor, die mit begeistertem Applaus von den Zuhörern honoriert wurden. Im Anschluss übernahmen wir die Vesperausgabe an der Ostalbtafel. Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war ein gemeinsamer Gottesdienst auf der Seiser Alm, bei dem etwa 20 Männerchöre aus mehreren Ländern Europas teilnahmen. Unter freiem Himmel dirigierte der Leiter des Seiser Männerchors Toni Schgaguler die Männerchöre und ein paar ausgesuchte Blechbläser zur Begleitung. Dieser 2-tägige Ausflug Mitte Juli stellte eine große Herausforderung an die Sänger sowie an die Organisation dar, wobei diese durch unseren Vorstand Martin Bihlmaier hervorragend ausgeführt wurde. Eine Einladung des Liederkranzes aus Bargau haben wir gerne angenommen. Beim Konzert zum 90-jährigen Bestehen brachten mehrere Chöre diverse Lieder zu Gehör. Am Schluss der Veranstaltung, nach unserem nicht zu langsam dirigierten Liedvortrag, schenkte ein Zuhörer eine „1“, die aus einer Tischvorlage gefaltet war. Mit der Veranstaltung "Lust auf Genuß" hatten wir dieses Jahr die Country-Night ersetzt. Durch den Einsatz aller Sänger und deren Anhang wurde diese Veranstaltung im Anschluss ebenfalls hochgelobt. Das Küchen-Team um Thomas Wiedmann, Kurt Barthle und Holger Neubauer zauberte ohne den Aufwand zu scheuen ein 5-Gänge-Menü, wobei die Namen der Gänge für sich allein schon aussagekräftig waren. Zu den jeweiligen Gängen boten wir ausgesuchte Weine die zu den jeweiligen Gängen korrespondierten. Hierzu hatten wir ausführliche Beratung des Weinhauses Blum in Abtsgmünd. Am dritten Advent gaben wir in der Johanniskirche in Göggingen ein Benefizkonzert zugunsten der Palliativ-Pflege der Sozialstation Abtsgmünd.